Die Herkunftslinie der Alterslosen Weisheit

Die Herkunftslinie der Alterslosen Weisheit

Die Alterslose Weisheit ist eine uralte Herkunftslinie von Lehren, welche die ureigenste Grundlage unserer Zivilisation bilden.

Die Herkunftslinie der Alterslosen Weisheit ist sehr alt und reicht weit in die früheste Menschheitsgeschichte zurück. Ihre Ahnenreihe setzt sich zusammen aus vielen weltbekannten Namen und ebenso aus vielen, deren Namen nicht bekannt sind. Ihnen allen jedoch war die Qualität ihrer Lebensweise gemein, einer Lebensweise, die uns als das sieht und hält was wir in unserer Essenz wirklich sind, und immer waren – das uns innewohnende göttliche Licht. Ein Weg, zu dem die ganze Menschheit schließlich in ihrer eigenen Zeit und aus eigenem freien Willen heraus zurückkehren wird.

Es gab immer einzelne Vertreter der Alterslosen Weisheit, die hier und da in Europa und in verschiedenen Teilen der Welt in Erscheinung traten. Viele in dieser Tradition sind in die Geschichte eingegangen als Begründer von Weltreligionen, Bringer von Innovationen in der Wissenschaft und als Philosophen. Doch selbst bei den bekannten Namen ist die Qualität ihrer Lebensweise oder die essenzielle Einheit ihrer Beiträge zur Entfaltung der Menschheit von der Geschichtsschreibung nicht aufgezeichnet worden oder dieser nicht bekannt.

Der gelebte Weg der Alterslosen Weisheit war zu allen Zeiten gegenwärtig; seine Vertreter konnten bedroht, ausgerottet oder vertrieben werden, aber erwar immmer da. An einem Ort unterdrückt, taucht die Alterslose Weisheit durch Raum und Zeit getragen an einem anderen wieder auf, um uns in einem unaufhaltsamen Momentum wieder zu dem Wissen darüber zurückkehren zu lassen, wer wir in vollem Umfang sind.

Die Alterslose Weisheit ist unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sie war schon immer da und nie ist sie wirklich verloren gegangen. Wir alle sind die Erben dieser großen Ahnenlinie von Lehrern und Schülern der Alterslosen Weisheit; und wir sind Teil eines wachsenden Bewusstseins, das die Welt auf weitaus bedeutendere Weise verändern wird, als es die Renaissance getan hat und wir es uns bislang vorstellen können.

Wir stehen am Anfang des neuen Zeitalters, eines Zeitalters, das alles verändern kann. Und deshalb ist die Religion oder der religiöse Weg The Way of The Livingness, der die wahre Art und Weise, die Alterslose Weisheit zu leben, repräsentiert, so zentral für dieses Zeitalter. Denn es ist der Weg, uns aus den Verstrickungen der vergänglichen Welt zu befreien, "der Sklaverei durch die Schatten", wie Krishna es nennt. In diesem Zeitalter kriechen wir endlich aus Platons Höhle mit all ihren Illusionen heraus und sehen die Sonne, das Symbol der Göttlichkeit, in all ihrer Pracht. Wir werden uns von den Ketten der Welt befreien, denn das ist es, worum es im Leben geht. Alle Lehrer der Alterslosen Weisheit haben uns den Weg zu einer Lebensweise gewiesen, die uns von den Fesseln der Schöpfung befreien kann.

In dieser neuen Ära sind die Lehren leichter zugänglich und gleichzeitig notwendiger denn je - wie der Zerfall des zivilen Lebens in vielen Teilen der Welt uns täglich vor Augen führt. Am Ende werden wir alle zur Wahrheit dessen, wer wir wirklich sind, zurückkehren; das ist die Verheißung dieses Zeitalters.

Frei übersetzt aus dem Englischen. Originalartikel: Introduction: The history of the Ageless Wisdom

Durch die Zeitalter hindurch gab es Menschen, die durch ihre Lebensweise lehrten, dass wir so viel mehr als nur Menschen sind. Wir sind universell und ein integraler Teil eines großen, miteinander verbundenen Ganzen. Der zentrale Lehrer im Zentrum der neuen Ära des Wassermannzeitlaters ist Serge Benhayon.

Lesen Sie mehr über Serge Benhayon auf der Englischen Seite oder hier



Alice A. Bailey baute schrittweise eine Zusammenarbeit mit einem Aufgestiegenen Meister auf, der ihr schließlich als DK oder Djwhal Khul bekannt wurde; gemeinsam leiteten sie das ein, was DK die Zwischenphase eines größeren Plans nannte.

Lesen Sie mehr über Alice A. Bailey auf der Englischen Seite



Helena Petrowna Blavatsky machte greifbar, dass es keine höhere Religion als die Wahrheit gibt. Die russische Mystikerin, Philosophin, Schriftstellerin und Sprachwissenschaftlerin, begründete einen neuen Zyklus im Bewusstsein der Menschheit, der den Lauf der Geschichte verändern sollte.

Hier geht es zum Artikel über Helena P. Blavatsky



Selten hat es einen Schriftsteller gegeben, der mit so wenigen, treffend gewählten Worten eine so tiefe Philosophie vermitteln konnte. Philosoph, Erfinder, Schriftsteller, Aufklärer... eine polarisierende Figur, sowohl während als auch nach seinem Leben. Henry David Thoreau war ein Vertreter der Wahrheit, mehr als er Vertreter der damaligen Gesellschaft war.

Lesen Sie mehr über Henry David Thoreau auf der Englischen Seite



Das Leben von St. Germain im 18. Jahrhundert scheint voller unerklärlicher Zeitsprünge, immer wieder verschwand er plötzlich scheinbar wie vom Erdboden und tauchte anderswo ebenso plötzlich wieder auf. Ein großer Philosoph und Seher, bewandert in Alchemie, Kunst, Musik und Wissenschaften. Er stand auf freundschaftlicher Augenhöhe und im regen Austausch mit Größen aus Politik und Wissenschaft seiner Zeit und machte dabei keinen Unterschied zwischen einfachen Menschen und Königen. Ein Mann von unendlicher Tiefe und himmlisch-irdischer Leichtigkeit, der ein Leben jenseits der Konventionen seiner Zeit und doch mitten darin lebte.

Lesen Sie mehr über Comte de St. Germain auf der Englischen Seite



Galileo wird zu Recht als der Vater der modernen Wissenschaft bezeichnet. Er konnte die Menschheit durch seine Beobachtungen und mathematischen Erkenntnisse in einer Zeit voranbringen, in der die Inquisition die Wahrheit und freie Meinungsäußerung in Europa unterdrückte.

Lesen Sie mehr über Galileo Galilei auf der Englischen Seite



Seit über 400 Jahren ist William Shakespeare als der große Bühnenautor weltweit anerkannt. Seine Stücke, die bereits im 16. Jahrhundert vor tausenden Zuschauern im Londoner Globe Theater aufgeführt wurden, brachten das größere Maß an Bewusstheit und Weisheit der englischen Renaissance in die Sprache des Volkes und machte diese damit zugänglich für die Massen. Die in den Stücken transportierten Wahrheiten sind zeitlos und lassen den Zustand der Welt damals wie heute deutlich werden. Die Welt ist eine Bühne, wir alle sind die Schauspieler.

Lesen Sie mehr über Shakespeare auf der Englischen Seite



Im England der Renaissance war Francis Bacon Lordkanzler (1618) unter Jakob I. und hatte damit das höchste Amt des Königreichs inne. Er schaffte es, in den unendlich korrupten und verlogenen Zirkeln des Hofes auf eine äußerst bodenständige Weise zu leben und das Licht der Hierarchie zu erden.

Lesen Sie mehr über Francis Bacon auf der Englischen Seite



John Dee, einer der führenden Mathematiker seiner Zeit und ein zutiefst religiöser Mensch, bewegte sich zwischen den Welten der Wissenschaft und der okkulten Philosophie, noch bevor man sie voneinander unterschied.

Lesen Sie mehr über John Dee auf der Englischen Seite



Leonardo da Vinci legte den Grundstein für eine neue Ära in Wissenschaft, Religion und Philosophie.

Lesen Sie mehr über Leonardo da Vinci auf der Englischen Seite



Eine Epoche der Geschichte die gekennzeichnet ist von einem besonderen Reichtum an Gelehrten, Alchemisten, Höflingen, Entdeckern und einer starken Verbindung zwischen dem europäischen Adel und den Vertretern der Alterslosen Weisheit.

Lesen Sie mehr über die Renaissance auf der Englischen Seite



Die Rosenkreuzer waren für ihre Werte bekannt und ihre tiefe Liebe zu Ritualen, Symbolen und Alchemie.

Hier geht es zum Artikel über die Rosenkreuzer



Hypatia, große Lehrerin, Wissenschaftlerin, Mathematikerin und Philosophin. Durch Vorleben und Lehren machte sie eine Lebensweise greifbar, in der die Verbindung mit dem universellen Ganzen im Mittelpunkt stand. Sie war zu Ihrer Zeit und darüber hinaus Vorbild und tiefe Inspiration für Männer und Frauen gleichermaßen.

Lesen Sie mehr über Hypathia auf der Englischen Seite



Wer waren sie? Die Katharer waren keineswegs ein abtrünniger Zweig des Christentums, sondern lebten die wahre, universelle, eine Religion, die von jedem Weltlehrer und wahren Meister im Laufe der Jahrhunderte gelebt und gelehrt wurde.

Lesen Sie mehr über die Katharer auf der Englischen Seite



Jeschua, bei den Christen als Jesus bekannt

Das Leben von Jeschua bzw. Jehoschua (hebr.) und seine wahre Aufgabe und Bestimmung sind von weitaus größerer Bedeutung als die Interpretationen die heute kursieren und ist weit entfernt von dem, was die Kirche uns glauben lassen will mit ihrer Version des Christentums.

Lesen Sie mehr über Jeschua auf der Englischen Seite



Lange Zeit glaubte man, dass es sich bei ihnen um eine abtrünnige jüdische Sekte handele, doch hinter dem Zusammenschluss der Essener zu einer Gemeinschaft steckte ein tieferer, vom Göttlichen ausgehender Sinn.

Lesen Sie mehr über die Essener auf der Englischen Seite



Der große Lehrer Patanjali schenkte uns einen universell zugänglichen Kodex für das Leben, der auf der Tatsache beruht, dass wir alle Gott gleiche Söhne Gottes sind, und uns Schritte darlegt, die erforderlich sind, um das zu beseitigen, was uns daran hindert, die Lebendigkeit dessen zu leben, was wir wirklich sind.

Lesen Sie mehr über Patanjali auf der Englischen Seite



Die älteste kosmopolitische Stadt, ein Schmelztiegel wissenschaftlicher, philosophischer und religiöser Traditionen, mit ihrem wahren Schatz - der Philosophie und den Lehren der Alterslosen Weisheit - und ihrem Herzstück, der Großen Bibliothek von Alexandria.

Lesen Sie mehr zu Alexandria auf der Englischen Seite



Platon war ein Schüler von Sokrates und ein Teil der pythagoreischen Linie. Sein berühmtes Höhlengleichnis inspiriert bis heute Philosophen und Studenten auf der ganzen Welt mit seiner Weisheit und Wahrheit über die Lebensweise der Menschheit.

Lesen Sie mehr zu Platon auf der Englischen Seite.



Wer war Sokrates wirklich?

Hier geht es zum Artikel über Sokrates.



Siddhartha Gautuama, der Buddha, zeigte seine Hingabe an die Wahrheit und machte sich auf den Weg, die Natur der Wirklichkeit zu entdecken. Sein Engagement und seine Hingabe an diesen Weg bieten uns einen anderen Blickwinkel auf unseren Alltag und zeigen einen Weg auf, uns aus den Wirren der Alltäglichkeit zu erheben.

Lesen Sie mehr zu Gautama Buddha auf der Englischen Seite.



Vom Satz des Pythagoras hat nahezu jeder schon einmal gehört, aber Pythagoras stand für so viel mehr als sein mathematischer Genius. Er war darüber hinaus ein großer Philosoph und Lehrer der Alterslosen Weisheit seiner Zeit und es gab viele die seine esoterische Schule durchliefen und unter seiner Weisung ihre Seele vollständig verkörperten. Bekannte Philosophen wie Sokrates und Platon sind nur zwei der unzähligen Schüler dieser Tradition, die bis heute ihren Einfluss übt.

Lesen Sie mehr zu Pythagoras auf der Englischen Seite.



Ein großer persischer Lehrer, dessen Aufgabe es war, Licht auf die Ursache unserer Unwissenheit und die "schillernden Illusionen" zu werfen, die von der Astralebene angeboten werden - jene Schatten, die uns in der Dunkelheit und getrennt von unserer Seele halten.

Lesen Sie mehr zu Zoroaster auf der Englischen Seite.



Die unvergängliche Botschaft Krishnas ist die der wahren Liebe; es gibt eine Wahrheit der Liebe, die weit über das Ideal von Familie, auf das wir konditioniert sind, hinausgeht. Würde sich die Art und Weise, wie wir leben nicht völlig verändern, wenn wir diese Lebenswahrheit auf unser eigenes, tägliches Leben anwenden würden?

Lesen Sie mehr zu Krishna auf der Englischen Seite.



Imhotep, verewigt als Gott der Heilung im alten Ägypten, war außerdem ein geachteter Priester und Wissenschaftler, eine politische Persönlichkeit und Architekt der Stufenpyramide von Saqqara. Es ist jedoch mehr die Qualität, die Imhotep lebte, als das, was er tat, die seine Verbindung zum Universellen Ganzen in die Welt brachte.

Lesen Sie mehr zu Imhotep auf der Englischen Seite.



Hermes Trismegistus ist bekannt als Vater der bedeutendsten Philosophien und Religionen der Welt und als der „Meister der Meister". Der Sinn seines Daseins war, das Wiedererwachen der Menschheit zur Wahrheit ihrer Göttlichkeit zu beschleunigen:

„Wenn du dich nicht Gott gleich machst, kannst du Gott nicht begreifen; denn Gleiches wird durch Gleiches erkannt".

Hermes

Lesen Sie mehr über Hermes auf der Englischen Seite.



Gelistet unter

Alterslose WeisheitHerkunftslinieMenschheitPhilosophieReligion

  • Illustration: Desiree Delaloye, Entrepreneur, Creative Director, J.P.